„Ich pflege wieder, wenn...“

Studie über ausgestiegene und Teilzeit-Pflegekräfte

Bundesweite Studie „Ich pflege wieder, wenn …“ mit mehr als 12.000 Befragten

Mindestens 300.000 Vollzeit-Pflegekräfte stünden in Deutschland durch Rückkehr in den Beruf oder Aufstockung der Arbeitszeit zusätzlich zur Verfügung – sofern sich die Arbeitsbedingungen in der Pflege deutlich verbessern. Das ergibt die neue Studie „Ich pflege wieder, wenn... “. Die Untersuchung macht auf Basis einer großen bundesweiten Befragung mit rund 12.700 Teilnehmenden mehrere Modellrechnungen auf und rechnet das Potenzial für alle aufstockungswilligen Teilzeit-Pflegefachkräfte sowie erstmals auch für Beschäftigte in der Pflege hoch, die ihrem Beruf in den vergangenen Jahren den Rücken gekehrt haben und sich eine Rückkehr vorstellen können. So ergibt sich ein rechnerisches Potenzial von 300.000 Pflegefachkräften in Vollzeit bei sehr vorsichtiger Kalkulation, in einem optimistischen Szenario sogar von bis zu 660.000 Vollzeitkräften. Mehr als 80 Prozent dieses Potenzials beruht auf der Rückkehr „ausgestiegener“ Fachkräfte.

Pressespiegel (Kleine Auswahl):

 

Eine Kooperation von:

gefördert durch:


Bremer Pilot-Studie „Ich pflege wieder, wenn …“

Im März 2021 haben die Arbeitnehmerkammer Bremen und das SOCIUM der Universität Bremen die Pilot-Studie „Ich pflege wieder, wenn …“ veröffentlicht, für die sie mehr als 1000 ausgestiegene und Teilzeit-Pflegekräfte aus Bremen und dem Bremer Umland danach befragt haben, was sich verändern müsste, damit sie in ihren Beruf zurückkehren oder ihre Arbeitsstunden erhöhen.

Die Ergebnisse der Bremer Pilot-Studie „Ich pflege wieder, wenn …“ liegen in folgenden Formaten vor:

Eine Kooperation von:

 


Umsetzung der Studienergebnisse in die Praxis

Seit Juli 2021 arbeiten die Arbeitnehmerkammer Bremen und ver.di im Rahmen der Bremer Pflegeinitiative daran, die Studienergebnisse in die Praxis umzusetzen. Hierzu wird eine Veranstaltungsreihe organisiert. Die Ergebnisse der Praxisworkshops:

Veranstaltungsdokumentationen:

Eine Kooperation von:


KontaktAKB003_Icon-Kontakt

Dr. Jennie Auffenberg
Referentin für Gesundheits- und Pflegepolitik

Am Wall 195
28195 Bremen

Tel.: 0421/36301-980
Fax: 0421/36301-995

E-Mail schreiben

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen
In Google Maps ansehen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen
In Google Maps ansehen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven
In Google Maps ansehen

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2022 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen