Hier können Sie einen oder mehrere Suchbegriffe eingeben, um gezielt Seiten zu finden die Ihren Suchwörtern entsprechen.
© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen

07.12.2023 - 08.12.2023 , 19:30 Uhr

tekst-Lesereihe: Klaus Scherer

Kugel ins Hirn – Lügen, Hass und Hetze bedrohen die Gesellschaft. Unterwegs mit Strafverfolgern

Das Internet ist voller Hass. Wie aus dem Nichts stürzen sich Hetzer auf ihre Opfer, diffamieren und bedrohen sie. Doch der digitale ist kein rechtsfreier Raum mehr. 2021 trat das Gesetz gegen Hass-Kriminalität im Internet in Kraft. Seitdem verfügen Justiz und Strafverfolger über Werkzeuge, um Hassredner zur Rechenschaft zu ziehen. NDR-Sonderreporter Klaus Scherer begleitet Fahnder, Verfassungsschützer und Ankläger im Einsatz. Er trifft Täter, die Parlamentarier als „Abschaum“ verhöhnen und „ins KZ stecken“ wollen, und sieht bei ihren Hausdurchsuchungen zu. Er spricht mit netten Nachbarn, die zugleich Hasstiraden posten, und mit ihren Opfern. Und mit Politikern, denen er vorhält, ihr eigenes Gesetz zu unterlaufen. So führt diese fesselnde True-Crime-Reportage sowohl in den Abgrund rechter Mobilmachung als auch darüber hinaus.

Spannende Gäste lesen aus ihren aktuellen Romanen oder Sachbüchern und stellen sie zur Diskussion – in der Veranstaltungsreihe tekst der Arbeitnehmerkammer Bremen und der Kulturwerkstatt westend. Infos unter www.arbeitnehmerkammer.de/tekst

Foto: : Hendrik Lüders Fotografie

Kontakt

Vorverkauf

Arbeitnehmerkammer Bremen, Geschäftsstelle Bremerhaven  
Karten erhalten Sie im persönlichen Verkauf in unserer Geschäftsstelle (Montag bis Donnerstag: 8.00 – 18.30 Uhr / Freitag: 8.00 – 13.00 Uhr)

Reservierung unter Tel.: 0471 . 92235-15 oder per E-Mail: kultur@arbeitnehmerkammer.de 

Bei Überweisung und Abholung zum Wunschtermin berechnen wir eine Verwaltungsgebühr von 2 Euro.

Kulturwerkstatt westend
Reservierung unter Tel.: 0421 . 616 04 55 oder per E-Mail: buero@westend-bremen.de. Die Reservierung wird Ihnen bestätigt.

Klaus Scherer ist auch am
8. Dezember in der tekst-Reihe
in Bremen zu Gast.