Array

12.02.2019, 18 Uhr in Bremen – Arbeitnehmerkammer Bremen

EU: Solidarischer Ausbau der Währungs- und Fiskalunion

Vortrag von Prof. Dr. Hickel

__________

Vortragsfolien zum Herunterladen (PDF)

__________

Vor zwanzig Jahren wurde auch die D-Mark durch die neue EU-Währung abgelöst. Die Idee war, die Vergemeinschaftung durch den Binnenmarkt, die EU-Haushalts- und Strukturpolitik sowie das Versprechen einer Sozial- und Beschäftigungsunion durch eine gemeinsame Währung zu stärken.

Die Vorteile dieser weltweit anerkannten Währung sind heute unbestreitbar. Dagegen stehen jedoch mehrfache, die Eurowährung bedrohende Krisen, die die gesamte EU betroffen haben. Der Brexit etwa ist auch Symbol für einen Rückfall in wachsenden Nationalismus in verschiedenen Mitgliedsländern. Bei der Wahl des neuen Europaparlaments wird wohl in Deutschland die rechts-nationalistische Forderungen eines Dexits – Deutschland raus aus der EU – nicht zu überhören sein.

Dieser Vortrag von Prof. Dr. Rudolf Hickel, Institut Arbeit und Wirtschaft an der Unibremen, will im Rahmen der Wahl des Europaparlaments die Möglichkeiten der Weiterentwicklung der EU gegen nationalistische Rückschritte diskutieren. Es wird um Großprojekte gehen für eine demokratische, soziale, ökologische und ökonomisch produktive EU: Ausbau der Finanzpolitik zum Abbau des ökonomischen Entwicklungsgefälles, abgestimmte Geldpolitik durch die EZB, Ausbau des Binnenmarkts mit sozialen und ökologischen Mindeststandards, Regulierung der Finanzmärkte auch durch eine Finanztransaktionssteuer sowie die Durchsetzung einer Bankenunion.

Ort:

Arbeitnehmerkammer Bremen
Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen