Hier können Sie einen oder mehrere Suchbegriffe eingeben, um gezielt Seiten zu finden die Ihren Suchwörtern entsprechen.
© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen

Einkommen

im Land Bremen

Aktivierung erforderlich!

Hier können Sie sich externe Inhalte von Datawrapper anzeigen lassen. Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Unsere Informationen zum Datenschutz

Inhalte von Datawrapper immer anzeigenZur Statistik

Der Median ist der Wert, bei dem eine Hälfte darunter, eine Hälfte darüber liegt. Die Deutschland-Karte zeigt ein deutliches West-Ost-Gefälle. In Städten sind die Löhne zudem höher als in ländlichen Gebieten - und oft hoch an Standorten der Automobil-Produktion.

Aktivierung erforderlich!

Hier können Sie sich externe Inhalte von Datawrapper anzeigen lassen. Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Unsere Informationen zum Datenschutz

Inhalte von Datawrapper immer anzeigenZur Statistik

Im Land Bremen wurde 2021 im Mittel von Vollzeitbeschäftigten 3.668 Euro brutto pro Monat verdient. Das ist mehr als in Deutschland insgesamt und der Stadtstaat Bremen liegt auf Rang 4.

Aktivierung erforderlich!

Hier können Sie sich externe Inhalte von Datawrapper anzeigen lassen. Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Unsere Informationen zum Datenschutz

Inhalte von Datawrapper immer anzeigenZur Statistik

In den meisten anderen westdeutschen Großstädten liegt das Median-Einkommen höher als in der Stadt Bremen; in Stuttgart sogar um mehr als 1.000 Euro brutto pro Monat. In Bremerhaven wird im Mittel weniger verdient als in Deutschland insgesamt - aber mehr als in den anderen nord-westdeutschen Städten Oldenburg, Wilhelmshaven, Cuxhaven oder Delmenhorst.

Aktivierung erforderlich!

Hier können Sie sich externe Inhalte von Datawrapper anzeigen lassen. Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Unsere Informationen zum Datenschutz

Inhalte von Datawrapper immer anzeigenZur Statistik

Die Lohn- und Einkommensteuerstatistik enthält Daten über alle Einkommensarten der steuerpflichtigen Personen. Die aktuellsten liegen für 2017 vor; ihre Höhe unterscheidet sich zwischen den bremischen Ortsteilen deutlich. Für Bremerhavener Ortsteile liegen keine Daten vor.

Aktivierung erforderlich!

Hier können Sie sich externe Inhalte von Datawrapper anzeigen lassen. Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Unsere Informationen zum Datenschutz

Inhalte von Datawrapper immer anzeigenZur Statistik

Die Einkommensunterschiede zwischen einzelnen Branchen sind beträchtlich. Ganz unten: das Gastgewerbe und die Leiharbeit. Hier werden nur 2.135 beziehungsweise 2.118 Euro im Monat verdient - brutto und in Vollzeit. Am anderen Ende der Skala liegen die Finanz- und Versicherungsdienstleistungen. Hier betragen die Löhne von Vollzeitbeschäftigten im Mittel fast 5.000 Euro.

Aktivierung erforderlich!

Hier können Sie sich externe Inhalte (Text, Bild, Video…) von Datawrapper anzeigen lassen. Stimmen Sie zu, stellt Ihr Browser eine Verbindung mit dem Anbieter her.
Unsere Informationen zum Datenschutz

Inhalte von Datawrapper immer anzeigenZur Statistik

Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern ist im Land Bremen hoch. Er beträgt 20 Prozent, deutschlandweit 18 Prozent. Während Männer in Bremen und Bremerhaven im Durchschnitt 25,05 Euro je Stunde erhalten, liegt der durchschnittliche Stundenlohn von Frauen bei 19,94 Euro.

KontaktAKB003_Icon-Kontakt

Lennart Härtlein
Referent für Wirtschaftspolitik

Am Wall 195
28195 Bremen

Tel.: 0421/36301-946
Fax: 0421/36301-995

E-Mail schreiben