15.03.2021, 18.00 - 20.00 – Online-Veranstaltung

Schöne neue Arbeitswelt? – Wie die Digitalisierung die Beschäftigungsperspektiven von Frauen verändert

Digitalisierung verändert unseren Arbeitsmarkt? Wie aber genau? Welche neuen Jobs entstehen und welche gehen verloren? Welche Auswirkungen ergeben sich für die Beschäftigungsperspektiven von Frauen?

Die Digitalisierung wirbelt die Lebens- und Arbeitswelten von Frauen und Männern kräftig durcheinander. Der dritte Gleichstellungsbericht, der im Januar 2021 von der Bundesregierung vorgelegt wurde, beschäftigt sich mit dem Thema „Digitalisierung und Gleichstellung“ in all seinen Facetten. Wir möchten uns im Rahmen unserer Online-Veranstaltung auf die Frage konzentrieren, wie sich der Arbeitsmarkt durch die Digitalisierung verändert, welche Jobs entstehen und welche verloren gehen. Birgt dies eher Chancen oder Risiken für die Erwerbsbeteiligung von Frauen und die Qualität der Beschäftigung? Welche Strategien sind gefordert, damit Frauen von diesen Entwicklungen besonders profitieren? Welche Rahmenbedingungen sollten Unternehmen schaffen und welche Qualifikationswege müssen erschlossen werden? 

Dr. Britta Matthes vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit stellt ihre Erkenntnisse vor, die sie für den Gleichstellungsbericht verfasst hat. Im Anschluss daran möchten wir mit der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa darüber sprechen, welche Folgen die Digitalisierung für die Beschäftigungsperspektiven von Frauen im Land Bremen hat. Ziel ist es, politische Handlungsoptionen zu identifizieren, die dazu beitragen können, dass die Frauen im Land Bremen im Zuge der Digitalisierungsprozesse nicht weiter vom Arbeitsmarkt verdrängt werden, sondern sie hieraus den größtmöglichen Nutzen ziehen und von gut bezahlten und zukunftsträchtigen Arbeitsplätzen profitieren.

 

PROGRAMM

Begrüßung: 
Andrea Quick, ZGF Bremen
Dr. Marion Salot, Arbeitnehmerkammer Bremen

Grußwort:
Claudia Bernhard, Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz

Vortrag „Substituierbarkeitspotenziale von Berufen und die möglichen Folgen für die Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt“
Dr. Britta Matthes, Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

Diskussion „Digitalisierung im Land Bremen geschlechtergerecht gestalten“
Kristina Vogt, Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa
Elke Heyduck, Arbeitnehmerkammer Bremen
Bettina Wilhelm, ZGF Bremen

Statements zum Thema „Mehr Frauen in die IT-Branche: Was ist zu tun?“
Carola Sass, cbm
Prof. Karin Vosseberg, Hochschule Bremerhaven
Andrea Kuhfuß, Agile Consultant

Moderation
Andrea Quick, ZGF Bremen
Dr. Marion Salot, Arbeitnehmerkammer Bremen

 

ANMELDUNG

Melden Sie sich bis zum 10. März 2021 bitte über den roten Button Anmeldung an. Ein Link zur Online-Veranstaltung geht Ihnen rechtzeitig per E-Mail zu.

AnmeldungAKB_IconCheck

Kontakt

Sie haben Fragen?
 

Dr. Marion Salot

Arbeitnehmerkammer Bremen

042-36301 984

E-Mail schreiben

 

Andrea Quick

ZGF Bremen

0421-361 4993

E-Mail schreiben

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2021 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen