Vogelperspektive auf eine Platz, der von Linien durchzogen ist. Darauf viele Menschen.

Mi 07.12.2022, 17:30-19 Uhr in Bremen – Arbeitnehmerkammer Bremen

HARTZ IV- Bürgergeld – und nun? Input und Austausch zur SGB II Reform 2023

Eine Vortrags- und Diskussionsveranstaltung

Die Grundsicherung für Arbeitsuchende (geregelt im Sozialgesetzbuch II, landläufig „HARTZ IV“) wird aller Voraussicht nach zum 01.01.2023 in einigen wesentlichen Zügen verändert – und das nicht nur durch den neuen Namen „Bürgergeld“. Ein Kooperationsplan soll die Eingliederungsvereinbarung ablösen, der Vermittlungsvorrang soll abgeschafft werden, die Aus- und Weiterbildungsangebote deutlich in den Vordergrund treten, eine Vertrauenszeit soll geschaffen werden, in der keine Leistungsminderungen vorgenommen werden und auch eine Karenzzeit beim Vermögen und den Kosten der Unterkunft  sind geplant. Die Erhöhung des Regelsatzes mutet angesichts dieser scheinbar massiven Änderungen rechtlich beinahe nebensächlich an. Das Reformvorhaben soll in dieser Veranstaltung dargestellt und kritisch beleuchtet werden.

Referentinnen:

Prof. Dr. jur. Corinna Grühn, Hochschule Bremen
Regine Geraedts, Arbeitnehmerkammer Bremen

Ort

Haus der Wissenschaft
Kleiner Saal
Sandstraße 4/5
28195 Bremen

Eine Veranstaltung der Hochschule Bremen- Studiengang Soziale Arbeit, des Bremer Arbeitskreises Sozialrecht und der Arbeitnehmerkammer Bremen

Eine Einschätzung zur neuen Grundsicherung von Peer Rosenthal (Hauptgeschäftsführer) und Regine Geraedts (Referentin für Arbeitsmarkt- und Beschäftigungspolitik) zum Thema Bürgergeld finden Sie hier.

Referentin Regine Geraedts