Hier können Sie einen oder mehrere Suchbegriffe eingeben, um gezielt Seiten zu finden die Ihren Suchwörtern entsprechen.
© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen

Mo 11.03.2024, 16:00 - 18:30 Uhr – Arbeitnehmerkammer Bremen

Kammergespräch: Betriebsräte stärken die Demokratie

Unsere Demokratie lebt vom Mitmachen! Alle Menschen bringen sich mit ihren Meinungen und Ideen in die Gesellschaft ein, informieren sich über relevante Themen und beteiligen sich an Wahlen – soweit das Ideal.

Allerdings erleben wir schon seit längerem, dass die Beteiligung an den Bundes- und Landtagswahlen zurückgeht. Menschen ohne deutsche Staatsbürgerschaft können höchstens auf kommunaler Ebene wählen. Anders sieht es in den mitbestimmten Betrieben aus. Hier dürfen alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft, wählen. Demokratische Prozesse sind nirgends so spürbar wie bei der betrieblichen Mitbestimmung: Hier werden konkrete Themen bearbeitet und Lösungen gefunden, die unmittelbare Folgen für die Beschäftigten haben. Das macht demokratische Prozesse erlebbar und lebendig. Menschen, die mitbestimmen können, fühlen sich weniger ohnmächtig gegenüber den zahlreichen gesellschaftlichen Veränderungen und erleben - oft zum ersten Mal - politische Wirksamkeit.

Prof. Dr. Uwe Jirjahn von der Universität Trier stellt am 11. März 2024 in der Arbeitnehmerkammer seine Forschungsergebnisse zu diesem Thema vor. Sie unterstreichen, dass betriebliche Mitbestimmung das politische Interesse fördert und die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass Beschäftigte sich auch an anderen demokratischen Wahlen beteiligen und politische Teilhabe anstreben. Betriebliche Mitbestimmung zu stärken bedeutet also, politische Apathie zu bekämpfen und demokratische Prozesse zu stabilisieren.

Im Anschluss an den Vortrag diskutieren wir darüber mit Bremer Betriebsräten.
 
PROGRAMM:
16:00 Uhr: Begrüßung
Elke Heyduck, Geschäftsführerin der Arbeitnehmerkammer
Dominic Bergner, Geschäftsführer der wisoak

16.15 Uhr:
Gibt es eine demokratische Dividende betrieblicher Mitbestimmung?
Prof. Dr. Uwe Jirjahn, Universität Trier

17:00 Uhr:
Bremens Bevölkerung mit wenig Geld:
nicht wahlberechtigt, nicht an Wahlen interessiert, nicht repräsentiert?
Thomas Schwarzer, Arbeitnehmerkammer Bremen

17.30 Uhr:
Podiumsdiskussion mit Bremer Betriebsräten und Gewerkschaftern
Moderatorin: Michaela Gröne, Arbeitnehmerkammer Bremen

18:00 Uhr:
Get together mit kleinem Buffet

Freistellungshinweis: Die Veranstaltung ist kostenfrei und eignet sich zur Freistellung nach § 37 Abs. 6 BetrVG, § 39 Abs. 5 BremPersVG, § 19 Abs. 3 MVG oder entsprechenden anderen Vorschriften. Ein Beschluss des Gremiums ist in der Regel erforderlich.

Ort: Bremen
Kultursaal der Arbeitnehmerkammer Bremen
Bürgerstr. 1
28195 Bremen

Montag, 11. März 2024
16-18.30 Uhr 

 

Anmeldung AKB_IconCheck

Beraterin Mitbestimmung und Technologieberatung: Michaela Groene

Referentin Michaela Gröne

Fortschritt für wen? Transformation gerecht gestalten 
Eine Veranstaltungsreihe der Arbeitnehmerkammer und des DGB Region Bremen-Elbe-Weser

►alle Termine im Überblick