Kooperationen und Einrichtungen

Die Arbeitnehmerkammer unterhält nicht nur eigene Einrichtungen wie etwa die Wirtschafts- und Sozialakademie (WiSoAk).

Die Kammer beteiligt sich auch an Kooperationen und Netzwerken, um über Themen wie Bildung, Arbeitsmarktpolitik oder Mitbestimmung mit anderen Akteuren im Land Bremen zu diskutieren und gemeinsame Vorhaben voranzubringen.

Institut Arbeit und Wirtschaft (iaw)

Das Institut Arbeit und Wirtschaft (IAW) ist ein sozial- und wirtschaftswissenschaftliches Forschungsinstitut in gemeinsamer Trägerschaft der Arbeitnehmerkammer Bremen und der Universität Bremen.

Schwerpunkt aller Aktivitäten am IAW sind die Arbeits- und Lebensverhältnisse der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Aus dieser Perspektive beteiligt sich das IAW an den Diskussionen um die Gestaltung von Wirtschaft und Gesellschaft. Das IAW bietet auch Wissenschaftstransfer und wissenschaftliche Dienstleistungen. Insbesondere durch Modellprojekte und betriebliche Kooperationen verbindet das IAW grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung. 

Die inhaltliche Arbeit des IAW wird in den vier Forschungseinheiten geleistet: 

  • Wandel der Arbeitsgesellschaft
  • Qualifikationsforschung und Kompetenzerwerb
  • Stadt und Region
  • Wirtschaft und Finanzen

Die vier Forschungseinheiten des IAW haben zwei gemeinsame Bezugspunkte, die auch für die Arbeitnehmerkammer Bremen eine hohe Relevanz aufweisen: Zum einen liegt in allen Forschungseinheiten ein ausgeprägter Akzent auf lokalisierten bzw. regionalisierten Zugängen zur Beobachtung und Untersuchung gesellschaftlicher Entwicklungen. Zum anderen orientieren sich die Arbeiten des IAW in der Hauptsache an Fragen und Problemstellungen, die sich auf die Beschaffenheit und die Veränderungen von Lebensverhältnissen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer beziehen.  

Die Forschungsergebnisse werden durch gemeinsame Publikationen und Tagungen mit der Arbeitnehmerkammer zugänglich gemacht. Einen zusätzlichen Service bietet das Dokumentationszentrum für Europäische Gewerkschaftspublikationen (DEG), das seit seinem Umzug auf dem Universitätscampus im GW I zu finden ist.

Kontakt

Dr. Günter Warsewa (Direktor)
Institut Arbeit und Wirtschaft (IAW)Universität / Arbeitnehmerkammer Bremen
28359 Bremen
Celsiusstr. 1
Telefon: 0421 218-61700

E-Mail schreiben
Zur Webseite

Kulturwerkstatt westend

Die Kulturwerkstatt westend inszeniert Theaterstücke, zeigt Ausstellungen und bietet Kunst- und Theaterkurse. Außerdem gibt es noch das westendRADIO mit Themen aus dem westend und umzu - und, und, und - kurz: Im Westen gibt's immer wieder Neues.

Die Arbeitnehmerkammer Bremen, der Kultursenator und der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) betreiben und finanzieren die Kulturwerkstatt im Bremer Westen.

Kontakt

Kulturwerkstatt westend
Leitung: Steljo Eleftherakis
Waller Heerstr. 294
28219 Bremen
Tel. 0421/61 60 455

Mail schreiben
Zur Webseite

Statistisches Landesamt Bremen

Die Arbeitnehmerkammer Bremen und das Statistische Landesamt Bremen vereinbaren eine enge Zusammenarbeit bei der Analyse und Darstellung regionaler Beschäftigungsstrukturen sowie auf dem Gebiet der Arbeitsmarktentwicklung. 

Die Kooperation soll insbesondere auf Basis einer datengestützten Auswertung weitreichende Fragestellungen beantworten, die zum Arbeitsmarkt in Bremen einen engen Bezug haben. Dazu sollen insbesondere zusätzliche Datenquellen und Analysemöglichkeiten durch eine Einbeziehung von Mikrodaten (zum Beispiel: IAB-Beschäftigtenpanel, Mikrozensus, EVS) ausgewertet werden. 

Folgenden Themenbereiche sollen dabei im Mittelpunkt stehen:

  • Entwicklung der Beschäftigung
  • Arbeitsmarktentwicklung
  • Sektorale und regionale Beschäftigungsstruktur
  • Funktionale Differenzierung und Qualifikation
  • Wandel der Beschäftigungsformen
  • Arbeitnehmereinkommen, Verteilung und Entwicklung
  • Ausbildungsstellenmarkt
  • Querschnittthemen (zum Beispiel Gender und soziodemografischer Wandel)

Die Arbeitnehmerkammer Bremen verwendet die Ergebnisse von Sonderauswertungen im Rahmen ihrer Lageberichterstattung und im Kontext einzelner Berichte, Analysen und Stellungnahmen. Das Statistische Landesamt wird in geeigneten Veröffentlichungen über die Resultate der gemeinsamen Arbeit berichten. Geplant sind außerdem gemeinsame Veranstaltungen, die zum Ziel haben die Struktur und Entwicklung des Arbeitsmarktes in Bremen darzustellen und dabei zu Vergleichszwecken auch andere Regionen mit in den Blick nehmen. 

Kontakt

Statistisches Landesamt Bremen
Dr. Andreas Cors
Abteilungsleiter Wirtschaft
Tel.: 0421 361/2142

Mail schreiben

Technikerschule Bremen

Die Technikerschule Bremen ist eine Ersatzschule und anerkannte Privatschule, Fachschule für Technik. Träger sind Arbeitnehmerkammer Bremen, Handelskammer Bremen und Handwerkskammer Bremen.

Kontakt

Schongauer Str. 2
28219 Bremen
Tel: 0421/393089/80
Fax: (0421) 39 65 608

Mail schreiben

teleakademie-bremen

Die teleakademie-bremen ist eine Einrichtung der gemeinnützigen Weiterbildungseinrichtung Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH. Die Akademie erreicht mit ihrem Weiterbildungsangebot rund 20.000 kaufmännische und technische Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in mehr als 1.400 Seminaren pro Jahr.

Das Angebot umfasst: 

  • Wirtschaft und kaufmännische Berufe
  • Schlüsselqualifikation für den Beruf
  • EDV, Informationsverarbeitung
  • Internet, Multimedia, E-Business
  • Selbstlernzentrum, teleakademie-bremen
  • Technik, Arbeits- und Umweltschutz, QM
  • Fremdsprachen
  • Gesundheits- und Pflegeberufe
  • politisch-kulturelle Bildung 

Hintergrund

Mit der teleakademie-bremen wurde seit 1997 ein pädagogisches E-Learning-Konzept entwickelt, das konsequent den einzelnen Teilnehmer anspricht. Die Zielgruppe sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die nicht an organisierten Präsenzveranstaltungen teilnehmen können - etwa aus Zeitgründen - oder die mit dieser neuen Lernform schneller und effektiver lernen können.

Ohne Teletutor geht nichts

Tragendes Element des E-Learning-Konzeptes ist die Begleitung des Lernenden durch einen persönlichen Tutor. Der Tutor begleitet und steuert den Lernprozess. Außerdem beurteilt er den Lernfortschritt und Lerntransfer eines Teilnehmers durch externe Aufgaben.

Blended Learning

Das E-Learning-Konzept ist Teil von längerfristigen Präsenzseminaren, beispielsweise Web-Designer, E-Business-Betriebswirt. Die Teilnehmer haben in diesem gemischten Lernkonzept (sog. Blended-Learning) den Vorteil, dass sich die Präsenzzeiten vor Ort drastisch reduzieren.

Kontakt

WiSoAk - Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen
Dölvesstr. 8
28207 Bremen
Tel.: 0421/4499-5
Fax: 0421/4499-651

Mail schreiben
Zur Webseite

Wirtschafts- und Sozialakademie (WiSoAk)

Die Wirtschafts- und Sozialakademie der Arbeitnehmerkammer Bremen gGmbH ist eine gemeinnützige Weiterbildungseinrichtung. Jeweils im Frühjahr und Herbst erscheint der Veranstaltungskalender "Bildungslotse" - einmal für Bremen und einmal für Bremerhaven mit rund 700 Seminarangeboten. Der Katalog kann im Internet kostenlos über das Internetportal www.wisoak.de bestellt werden. Interessierte können die Kurse auch online einsehen und buchen. Mitglieder der Arbeitnehmerkammer erhalten übrigensSonderkonditionen und auf Wunsch eine kostenlose Weiterbildungsberatung.

Die Schwerpunkte der WiSoAk liegen in der Konzeption, Planung und Durchführung von Aufstiegs- und Anpassungsfortbildungen, Umschulungen und Erstausbildungen in folgenden Berufsfeldern:

  • Kaufmännisch-verwaltende Berufe
  • Sozial- und Pflegeberufe
  • Medizinische Assistenzberufe
  • Arbeits- und Umweltschutz
  • Einzelhandel
  • Tourismus

Die Wirtschafts- und Sozialakademie bietet darüber hinaus ein vielfältiges Angebot in den Bereichen der politischen und allgemeinen Bildung sowie in der Gesundheitsvorsorge.

WiSoAk - Wirtschafts- und Sozialakademie

Service-Büro Bremen
Bertha-von-Suttner-Str. 17
28207 Bremen
Telefon: 0421/4499 5
Fax: 0421/44 99 651

Service-Büro Bremerhaven
Barkhausenstraße 16
27576 Bremerhaven
Telefon: 0471/595-0
Fax: 0471/595-30

Büro Bremen-Nord
Achterrut 4
28757 Bremen
Telefon: 0421/6690 31
Fax: 0421/664167

Zentrum für Arbeit und Politik (zap)

Das Zentrum für Arbeit und Politik ist eine Einrichtung der Universität Bremen für die Erwachsenenbildung. Sie ist ein Angebot besonders für jene Erwachsene, die sich nicht nur neues Fachwissen, sondern zugleich auch das Einzelwissenschaften übergreifende Grundlagenwissen und seine Einbettungen in Gesellschaft und Politik aneignen möchten. Das Zentrum für Arbeit und Politik ist eine Einrichtung des lebenslangen Lernens.

Am Zentrum studieren Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Betrieben, Verwaltung und Gewerkschaften, seien es Funktionsträger, Interessenvertreter oder auch Personen ohne ein besonderes Mandat, ganz aus eigenem persönlichen, sozialen und politischen Engagement heraus. Hierzu zählen z. B. Eltern und Elternbeiräte von Schulen, die sich um die Entwicklung von Schulen und ihrer Lernkultur kümmern möchten. An der Akademie studieren auch Menschen, die derzeit keine Arbeit haben.

Das Zentrum für Arbeit und Politik ist eine interdisziplinäre Einrichtung. Hier arbeiten Erziehungswissenschaftler, Juristen, Politikwissenschaftler, Psychologen und Soziologen gemeinsam in Lehre und Forschung.

Kontakt

Universität Bremen
Zentrum für Arbeit und Politik
Wiener Straße 9
28359 Bremen
Fax: 0421-218 56722

Zur Webseite

Christina Volkmer
Tel.: 0421-218 56702 

Mail schreiben

Zentrum für Weiterbildung (ZWB)

Die Universität Bremen - ein Ort des lebenslangen Lernens. Für alle Fragen rund um die wissenschaftliche Weiterbildung ist das Zentrum für Weiterbildung (ZWB) der richtige Ansprechpartner. Gemeinsam mit Fachbereichen und Instituten bietet das ZWB Berufstätigen zukunftsgerichtete Weiterbildungen auf dem aktuellen Stand der Forschung. Es berät Unternehmen und Institutionen und konzipiert passgenaue Qualifizierungsangebote, um wissenschaftliche Forschung für die Praxis zu erschließen. Hochschullehrende und Institute finden in allen Phasen der Entwicklung und Planung von Weiterbildungsangeboten kompetente Unterstützung. Außerdem organisiert das ZWB ein vielfältiges Weiterbildungsprogramm für ältere Erwachsene. 

Auf der Webseite informiert das ZWB umfassend über die Weiterbildungsmöglichkeiten an der Universität Bremen.

Kontakt

Universität Bremen
Zentrum für Weiterbildung
Postfach 33 04 40
28334 Bremen
Tel.: 0421/218-61610
Fax: 0421/218-61620

Mail schreiben
Zur Website

Sekretariat:
Zentralbereich der Universität
Raum ZB 1341

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen