Buchtipps

In unserer Mitgliederzeitschrift BAM geben wir in Kooperation mit der Stadtbibliothek in jeder Ausgabe einen Buchtipp rund ums Thema Arbeit. Die Tipps des vergangenen und aktuellen Jahres haben wir in dieser Bildergalerie zusammengestellt. Alle vorgestellten Bücher können Sie in der Stadtbibliothek ausleihen. KammerCard-Inhaber erhalten auf die BIBCARD der Stadtbibliothek zehn Prozent Ermäßigung.

Teilzeit zu arbei­ten liegt immer mehr im Trend. Welche verschiedenen Modelle es dabei gibt und dass mit geringen finanziel­len Einbußen bereits eine sehr viel höhere Lebensqua­lität erreicht werden kann, skizziert Axel Mengewein.

Wenn man in seinem Job nicht zufrieden ist, gestaltet sich ein glückliches Leben schwierig. Doch wie schaffen es die Skandinavier in ihrem Job glücklich und zufrieden zu sein? Um diese Frage zu beantworten, ist die Autorin quer durch die nordischen Länder gereist.

Was man an verhassten Montagen tun kann, um diese erträglicher zu gestalten und welche guten Seiten selbst der blödeste Job bietet, wird in diesem Buch aufgezeigt. Die Autorin gibt Hilfe zur Selbsthilfe für alle, die sich mehr Glück und Zu­friedenheit im Beruf wünschen.

Viele Beschäftigte kennen das unangenehme Gefühl, mehr Aufgaben auf der To-do-Liste zu haben, als sie erledigen können. Autorin Sabine Dietrich ist der Meinung: Jeder kann sich selbst Ent­lastung verschaffen. In ihrem Buch gibt sie viele Praxisbeispiele.

Nur wer leidenschaftlich arbeitet, liefert gute Ergebnisse und wird glücklich? Nein, sagt Psychologe Volker Kitz. Dass Arbeit unbedingt der wichtigste Lebensinhalt sein müsse, sei ein Irrglaube. Kitz erklärt, warum wir  für unseren Job nicht brennen müssen.

Ein praktischer Ratgeber für alle, die am Schreibtisch oder im Büro arbeiten! Die Pausenkickerinnen zeigen, wie man durch kleine, einfache Übungen frisch und vital durch den Arbeitstag kommt: vom Aufstehen frühmorgens bis zum Feierabend. Probieren Sie es aus!

Ablenkungen wie dauerhaftes Online-Sein verhindern effizientes Arbeiten. Cal Newport beschreibt eine Methode, nach der man systematisch trainieren kann, sich zu fokussieren, sich nicht ablenken zu lassen und sein Arbeitsleben neu zu organisieren.

15 bis 20 Prozent der Menschen nehmen ihre Um­welt intensiver wahr als ihre Mitmenschen – sie sind hochsensibel. Was bedeutet das für den Beruf? Kathrin Sohst gibt Tipps für betroffene Beschäftigte und auch für Arbeitgeber. 

In der digitalen Welt funktionieren viele bewährte Methoden der Zeitplanung nicht mehr. Wir brauchen neue Strategien, unsere Zeit optimal zu nutzen und Freiräume zu schaffen. Ivan Blatter gibt in seinem Ratgeber sofort umsetzbare Tipps.

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen