Schwerpunktthema dieser Ausgabe: Gute Pflege – gute Arbeit?

Pflegekräfte im Land Bremen

Ausgabe März/April 2017

Wie geht es den Pflegebeschäftigten im Land Bremen? Warum machen junge Menschen Betriebsratsarbeit? Was bedeutet die Reform der Leiharbeit? Wie können Beschäftigte Handys und Tablets smart nutzen?

Die Themen in dieser Ausgabe:

Gute Pflege – gute Arbeit?
Pflegeberufe gehören zu den angesehensten Berufen – trotz der oft widrigen Bedingungen wie anstrengende Schichtarbeit, Stress und wenig angemessene Löhne. Ein Blick auf Arbeitsbedingungen, Verdienste und Verbesserungsstrategien in Bremen. Mehr lesen.

Studentenjobs
Nur Geldquelle oder Qualifikation? Über 60 Prozent der Studenten arbeiten neben dem Studium. Eine Studie zeigt: Die Chancen auf einen zum Studium passenden Job sind ungleich verteilt. Mehr lesen.

Gesetz mit Schlupflöchern
Am 1. April tritt nach langem Ringen ein Gesetz in Kraft, das Leiharbeit und Werkverträge neu regelt. Die Bundesregierung hatte betont, dem Missbrauch einen Riegel vorschieben zu ­wollen. Doch das wird nicht wirklich gelingen, meinen Experten. Mehr lesen.

Hilfe bei Problemen im Job
Oft wissen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer nicht genau, was sie tun sollen, wenn es Probleme mit dem Arbeitgeber gibt. Beschäftigte im Land Bremen können sich dazu in der Arbeitnehmerkammer beraten lassen. Und nutzten das 2016 in fast 100.000 ­Fällen. Mehr lesen.

Betriebsratsarbeit - Nachwuchs gesucht!
In den Betriebsräten sitzen in der Mehrzahl ältere Beschäftigte. Vor allem in den Gremiumsspitzen sind die meisten über 50 Jahre alt. Wenn sie in Rente gehen, hinterlassen sie eine schwer zu füllende Lücke. Doch es gibt auch andere Beispiele, die Mut machen. Mehr lesen.

Arbeitsunfähig - Was Beschäftigte bei Krankheit beachten müssen
Was ist der Unterschied zwischen einer Krank­meldung und einer Krankschreibung, wie lange greift die Entgeltfortzahlung und was ist eigentlich bei Krankheit im Urlaub? Mehr lesen.

Gestalterin für Visuelles Marketing
Jo Isabella Bosse setzt Wollknäule ebenso effektvoll in Szene wie Backformen oder ein Abendkleid. Die 22­jährige Gestalterin für visuelles Marketing ist in der Galeria Kaufhof für die Dekoration zuständig. Mehr lesen.

Rechtsirrtum
"Das Öffnen der Ware verpflichtet zum Kauf" - steht oft auf Schildern im Supermarkt. Stimmt das? Wenn ich beim Einkaufen eine Verpackung aufreiße, muss ich die Ware kaufen? Mehr lesen.

Tablet und Co. am Arbeitsplatz - Tipps für eine smarte Nutzung
Das Kinn ruht fast auf der Brust, der Blick ist nach unten gerichtet, die Daumen wischen oder ­tippen schnell auf dem Display hin und her: Smartphone und Tablet sind an Bushaltestellen, auf dem Schulhof, im Restaurant oder auf dem Sofa ständige Be­­gleiter. Doch auch im Beruf werden Mobile Devices immer mehr genutzt – und das nicht nur, um Termine zu verwalten oder eine schnelle Info an den Chef zu schicken. Mehr lesen.

Kiosk

Ausgabe Mai/Juni 2019

Politik für uns

Was die Bremer Politik für Beschäftigte tun soll

Ausgabe März/April 2019

Wir wählen

Was die Bremer Politik für Beschäftigte tun will

Ausgabe Januar/Februar 2019

Applaus für beitragsfreie Kita

Sorge um Personal und Qualität

Ausgabe November/Dezember 2018

Bildungshunger und Aufstiegsträume

Weiterbildung in Bremen

Ausgabe September/Oktober 2018

Krank im System

Die Spielregeln der Sozialversicherungen

Ausgabe Juli/August 2018

Unterschätzte Branche

Die Gesundheitswirtschaft in Bremen

Ausgabe Mai/Juni 2018

Bremen braucht Nachwuchs

Warum Unternehmen und Politik in Ausbildung investieren müssen

Ausgabe März/April 2018

Neustart im Beruf

Berufswechsler in Bremen

Ausgabe Januar/Februar 2018

Die Zukunftsangst der Mittelschicht

Über die Folgen eines veränderten Arbeitsmarkts

Ausgabe November/Dezember 2017

Gleichberechtigung in der Familie

Das Elterngeld in Bremens Stadtteilen

Ausgabe September/Oktober 2017

Die wachsende Stadt

Bremen braucht eine Großstadtstrategie

Ausgabe Juli/August 2017

Ihre Stimme zählt!

Bundestagswahl 2017

Ausgabe Mai/Juni 2017

Arbeit 4.0

Digitalisierung am Arbeitsplatz

Ausgabe März/April 2017

Gute Pflege – gute Arbeit?

Pflegebeschäftigte im Land Bremen

Ausgabe Januar/Februar 2017

Gut aufgestellt?

Familien im Land Bremen zwischen Job und Kindern

Ausgabe November/Dezember 2016

Ohne Grenzen

Wenn sich das Privatleben mit dem Job vermischt

Ausgabe September/Oktober 2016

Segel setzen

Bremen-Nord muss neue Wege finden

Ihre Meinung ist gefragt

Wir freuen uns über Anregungen, Lob und Kritik.
Denn unser Mitgliedermagazin lebt auch von Ihrem Input.
Oder haben Sie Themenvorschläge? Kennen Sie jemanden, über den wir berichten sollten?

Bitte füllen Sie das nebenstehende Formular aus. Die Angaben zu Ihrer Person weisen Sie als Mitglied der Arbeitnehmerkammer Bremen aus. Sie sind für den Kontakt mit Ihnen erforderlich und werden auch nur für diesen Zweck verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können unsere Redaktion auch per E-Mail und telefonisch erreichen: 

bam@arbeitnehmerkammer.de

Nathalie Sander (V.i.S.d.P.)
Tel. 0421 36301-71
Hanna Mollenhauer
Tel. 0421 36301-74


Infos zur KammerCard

Ihre Meinung ist gefragt

Name
*Pflichtfelder

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiere sie.

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen