Drei Fragen

- zu Mutterschutz, Elterngeld und Elternzeit

Foto: istock/Lisa

Was gilt für mich als Schwangere am Arbeitsplatz?

Ihr Arbeitgeber muss die Arbeitsbedingungen so gestalten, dass ein ausreichender Schutz vor Gefahren für Leben und Gesundheit für Sie und Ihr Kind gegeben ist. So dürfen Sie nicht mit schweren körperlichen Arbeiten oder Arbeiten beschäftigt werden, bei denen Sie schädlichen Einwirkungen von gesundheitsgefährdenden Stoffen oder Strahlen, Gasen oder Dämpfen, von Hitze, Kälte oder Nässe, von Erschütterungen oder Lärm ausgesetzt sind. Kann Ihr Arbeitgeber diese Bedingungen nicht erfüllen, muss ein Beschäftigungsverbot erteilt werden.

Welche Vorteile hat das Elterngeld Plus?

Das Elterngeld Plus macht Teilzeitarbeit für Mütter und Väter flexibler möglich. Das Basiselterngeld ist weiterhin wählbar. Aus einem Basiselterngeldmonat können aber zwei Monate Elterngeld Plus gemacht werden. Das Elterngeld Plus beträgt höchstens die Hälfte des Basiselterngeldes. So können Eltern, die Teilzeit arbeiten, doppelt so lange Elterngeld erhalten. Eine weitere Möglichkeit ist der Partnerschaftsbonus: Wenn beide Elternteile zeitgleich 25 bis 30 Wochenstunden im Monatsdurchschnitt arbeiten, erhalten sie jeweils vier weitere Monate Elterngeld Plus.

Wie lange kann ich Elternzeit nehmen?

Die Elternzeit beginnt frühestens mit der Geburt des Kindes – für Mütter acht Wochen nach der Geburt – und endet in der Regel mit der Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes. Ein Teil der Elternzeit von bis zu 24 Monaten können Sie aber auch nach dem dritten Geburtstag und bis zur Vollendung des achten Lebensjahres des Kindes nehmen. Mütter und Väter haben bei der Einteilung der Elternzeit mehrere Möglichkeiten: Sie können diese allein, abwechselnd oder gemeinsam mit der Partnerin oder dem Partner nehmen. Die Elternzeit kann auf drei, mit Zustimmung des Arbeitgebers auch auf mehr Zeitabschnitte verteilt werden.

Weitere Informationen AKB003_IconInfo

In unserer Reihe Ihr Recht – einfach erklärt gibt es auch Infoveranstaltungen zum Thema Elterngeld, Elternzeit und Mutterschutz.

Weitere Infos zu Elterngeld, Elternzeit und Mutterschutz

Als Mitglied der Arbeitnehmerkammer können Sie sich kostenlos in Fragen des Arbeitsrechts beraten lassen.

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2021 Arbeitnehmerkammer Bremen