Gut aufgestellt?

Familien im Land Bremen zwischen Job und Kindern

Ausgabe Januar/Februar 2017

Wie geht es Familien in Bremen zwischen Kindern und Beruf? Was ist die Kehrseite des Online-Shoppings? Welche Rechtsansprüche haben Beschäftigte, wenn sie Angehörige pflegen?

Die Themen in dieser Ausgabe:

Gut aufgestellt? Junge Familien im Land Bremen zwischen Job und Kindern
Junge Eltern wollen Beruf und Kinderbetreuung partnerschaftlich aufteilen. Der neue Bericht zur sozialen Lage der Familien in Bremen macht deutlich, welche Hürden Stadtpolitik und Unternehmen noch aus dem Weg räumen müssen. Mehr lesen.

Sprungbrett oder Stolperstein? Das Arbeitszeugnis
Was muss drinstehen, wann muss es ­vor­liegen, muss es qualifiziert sein und gibt es ein Recht auf ein gutes Zeugnis? was Beschäftigte wissen sollten. Mehr lesen.

Die Kehrseite des Online-Shoppings
Der Onlinehandel vermeldet jedes Jahr neue Umsatz­rekorde. Doch auch die Ansprüche der ­Kunden steigen. Die Folge: Der Druck in der Branche wächst – mit Folgen für die Arbeits­bedingungen. Mehr lesen.

Beruf und Pflege vereinbaren
In Deutschland gibt es 2,6 Millionen Pflegebedürftige. Zwei Drittel werden zu Hause gepflegt. In Bremen nehmen nur wenige Beschäftigte ihre Rechtsansprüche wahr. Mehr lesen.

Galerie der Arbeitswelt: Kauffrau im Einzelhandel
Kinder, die sich Schokoriegel erquengeln, Fußballfans in grün-weiß, Junge und Alte: Sie alle stehen im Laufe eines Tages an Nadine Fasels Kasse. Die 21-jährige Kauffrau im Einzelhandel arbeitet im Rewe-Markt vor dem Steintor. Mehr lesen.

Rechtsirrtum
"Während ich krank bin, darf ich nicht gekündigt werden." Diese Einschätzung hält sich hartnäckig, ist aber leider falsch. Mehr lesen.

Die Kraft des Kurzschlafs - Tipps für den Berufsalltag
Während es in Japan üblich ist, am Tage ein „Inemuri“ – das Anwesenheitsschläfchen – einzulegen, ist der Mittagsschlaf in Europa nur Kindern und Senioren gestattet. Dabei laufen Arbeits­ und Schulzeiten häufig gegen unsere innere Uhr. Wer geschickt einen sogenannten Powernap einlegt, kann seine Leistungsfähigkeit steigern und Schlafmangel ausgleichen. Mehr lesen.

Kiosk

Ausgabe Juli/August 2019

Visionen für Bremerhaven

Alte Schätze, frischer Wind

Ausgabe Mai/Juni 2019

Politik für uns

Was die Bremer Politik für Beschäftigte tun soll

Ausgabe März/April 2019

Wir wählen

Was die Bremer Politik für Beschäftigte tun will

Ausgabe Januar/Februar 2019

Applaus für beitragsfreie Kita

Sorge um Personal und Qualität

Ausgabe November/Dezember 2018

Bildungshunger und Aufstiegsträume

Weiterbildung in Bremen

Ausgabe September/Oktober 2018

Krank im System

Die Spielregeln der Sozialversicherungen

Ausgabe Juli/August 2018

Unterschätzte Branche

Die Gesundheitswirtschaft in Bremen

Ausgabe Mai/Juni 2018

Bremen braucht Nachwuchs

Warum Unternehmen und Politik in Ausbildung investieren müssen

Ausgabe März/April 2018

Neustart im Beruf

Berufswechsler in Bremen

Ausgabe Januar/Februar 2018

Die Zukunftsangst der Mittelschicht

Über die Folgen eines veränderten Arbeitsmarkts

Ausgabe November/Dezember 2017

Gleichberechtigung in der Familie

Das Elterngeld in Bremens Stadtteilen

Ausgabe September/Oktober 2017

Die wachsende Stadt

Bremen braucht eine Großstadtstrategie

Ausgabe Juli/August 2017

Ihre Stimme zählt!

Bundestagswahl 2017

Ausgabe Mai/Juni 2017

Arbeit 4.0

Digitalisierung am Arbeitsplatz

Ausgabe März/April 2017

Gute Pflege – gute Arbeit?

Pflegebeschäftigte im Land Bremen

Ausgabe Januar/Februar 2017

Gut aufgestellt?

Familien im Land Bremen zwischen Job und Kindern

Ausgabe November/Dezember 2016

Ohne Grenzen

Wenn sich das Privatleben mit dem Job vermischt

Ausgabe September/Oktober 2016

Segel setzen

Bremen-Nord muss neue Wege finden

Ihre Meinung ist gefragt

Wir freuen uns über Anregungen, Lob und Kritik.
Denn unser Mitgliedermagazin lebt auch von Ihrem Input.
Oder haben Sie Themenvorschläge? Kennen Sie jemanden, über den wir berichten sollten?

Bitte füllen Sie das nebenstehende Formular aus. Die Angaben zu Ihrer Person weisen Sie als Mitglied der Arbeitnehmerkammer Bremen aus. Sie sind für den Kontakt mit Ihnen erforderlich und werden auch nur für diesen Zweck verwendet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Sie können unsere Redaktion auch per E-Mail und telefonisch erreichen: 

bam@arbeitnehmerkammer.de

Nathalie Sander (V.i.S.d.P.)
Tel. 0421 36301-71
Hanna Mollenhauer
Tel. 0421 36301-74


Infos zur KammerCard

Ihre Meinung ist gefragt

Name
*Pflichtfelder

Ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiere sie.

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2019 Arbeitnehmerkammer Bremen