Arbeitskreis Gesundheit

Der Arbeitskreis Gesundheit setzt sich dafür ein, Arbeitsschutz und Gesundheit der Beschäftigten im Land Bremen zu verbessern.

Jede Arbeitnehmerin und jeder Arbeitnehmer hat Anspruch auf einen Arbeitsplatz, der dem betrieblichen Arbeitsschutz entspricht: sicher und gesundheitsgerecht. Laut Arbeitsschutzgesetz trägt die Verantwortung dafür der Arbeitgeber: Er muss für eine geeignete Arbeitsschutzorganisation sorgen und, abgestimmt auf die Bedingungen im jeweiligen Betrieb, angemessene Schutzmaßnahmen ermitteln und umsetzen.

Ein zeitgemäßer Arbeitsschutz bedeutet mehr als die Vermeidung von Berufserkrankungen und Arbeitsunfällen. Neben den "klassischen" Arbeitsbelastungen durch Gefahrstoffe, Lärm, schweres Heben und Tragen, spielen Belastungen wie etwa Stress, Terminhetze, Bewegungsmangel und hohe Arbeitsintensität eine zunehmend größere Rolle. Schlüsselelement für die Entwicklung eines wirksamen und passgenauen Arbeitsschutzes ist die Gefährdungsbeurteilung. Hier sollten Erfahrungen und Kompetenzen der Beschäftigten ebenso einbezogen werden wie die der betrieblichen Interessenvertretung – diese verfügen im Arbeitsschutz über weit reichende Mitbestimmungs- und Beteiligungsrechte.

Die Umsetzung von Arbeitsschutzmaßnahmen erfordert eine systematische, prozessorientierte Vorgehensweise. Fachkundige Beratung und Unterstützung können Arbeitgeber von verschiedenen Seiten erhalten: durch die Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Betriebsärzte- und Ärztinnnen sowie von überbetrieblichen Institutionen, etwa durch die zuständige Berufsgenossenschaft und die staatliche Arbeitsschutzaufsicht. 

Der Arbeitskreis Gesundheit ist eine Kooperation der Arbeitnehmerkammer, der Gewerbeaufsicht des Landes Bremen, der Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven, der Handwerkskammer und der Senatorin für Bildung, Wissenschaft und Gesundheit, Referat Arbeitsschutz.

Veranstaltungsreihe

In einer gemeinsamen, branchenübergreifend ausgerichteten Veranstaltungsreihe zu breit gefächerten Themen und Fragestellungen des Arbeitsschutzes wendet sich der Arbeitskreis Gesundheit an Verantwortliche und Fachleute des betrieblichen Arbeitsschutzes.  Der Arbeitskreis Gesundheit bietet auf diese Weise aktuelle Informationen, Austausch und Anregungen anhand guter Beispiele für eine Verbesserung der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes. Sie finden reihum in den drei Kammern in Bremen oder in Bremerhaven statt, unterstützt durch Know-how und praxisgerecht aufbereitete Informationen aus Fachorganisationen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes.

KontaktAKB003_Icon-Kontakt

Barbara Reuhl
Referentin für Arbeitsschutz und Gesundheitspolitik

Am Wall 195
28195 Bremen

Tel.: 0421/36301-991
Fax: 0421/36301-995

E-Mail schreiben

KontaktAKB003_Icon-Download

  • Tuku Roy-Niemeier

    Handwerkskammer Bremen

    Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutzberatung

    Tel.: 0421/30500-312

    E-Mail schreiben
  • Franziska Kaufmann

    Handelskammer Bremen - IHK für Bremen und Bremerhaven

    Industrie, Innovation, Energie, Umwelt

    Tel.: 0471/92460-364

    E-Mail schreiben
  • N.N.

    Gewerbeaufsicht des Landes Bremen
    Tel.: 0421/361-6260

  • Dr. Helmut Gottwald

    Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz, Referat Arbeitsschutz
    Tel.: 0421/361-2075

    E-Mail schreiben

DownloadsAKB003_Icon-Download

  • Arbeitsschutz für neue Arbeitswelten

    Erschienen in: Bericht zur Lage der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land Bremen 2017

    Download PDF
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz im Betrieb

    Infoblatt, Juli 2012

    Download PDF
  • Alles Gute für den Rücken

    Gesundheitsinfo, Januar 2015

    Download PDF
  • "Wie bitte?" - Hören und Lärm im Beruf

    Gesundheitsinfo, Januar 2010

    Download PDF

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen