Gefährdungsbeurteilung

Die Gefährdungsbeurteilung ist ein zentrales Instrument des Arbeits- und Gesundheitsschutzes. Im Zuge der Mitbestimmung können Betriebs- und Personalräte sowie Mitarbeitervertretungen wesentlichen Einfluss auf ihre Durchführung nehmen.

Das Arbeitsschutzgesetz verpflichtet den Arbeitgeber zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen. Mit ihrer Hilfe ermittelt der Arbeitgeber Gefährdungen der Gesundheit und der Sicherheit der Beschäftigten am Arbeitsplatz. Sie dienen dem Ziel, die festgestellten Gefährdungen durch geeignete Maßnahmen zu vermindern oder zu beseitigen. 

Der Arbeitgeber kann bei einer Gefährdungsbeurteilung auf diverse Verfahren zurückgreifen. Dabei kommt es darauf an, dass die Verfahren und ihre Anwendung den betrieblichen Gegebenheiten Rechnung tragen. 

Weil alle Entscheidungen hierüber der Mitbestimmung unterliegen, können Betriebs- und Personalräte sowie Mitarbeitervertretungen wesentlichen Einfluss auf die Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen nehmen. Maßnahmen können nur mit ihrer Zustimmung durchgeführt werden. Dadurch leisten sie einen wirkungsvollen Beitrag zur Verbesserung des betrieblichen Schutzniveaus.

Es ist unter anderem festzulegen:

  • Welches Verfahren der Gefährdungsbeurteilung eignet sich für welchen Tätigkeitsbereich?
  • Wie sind psychische Belastungen bei der Arbeit im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung zu erfassen?
  • Wer führt die Gefährdungsbeurteilung durch?
  • Welcher Zeitrahmen wird für die Durchführung angesetzt?
  • Wie sind die festgestellten Gefährdungen zu bewerten?
  • Welche Maßnahmen ergeben sich aus der Gefährdungsbeurteilung?
  • Wer ist für die Umsetzung der Maßnahmen verantwortlich und in welchem Zeitraum sollen die Gefährdungen beseitigt oder vermindert werden?
  • Interessenvertretung, die Gefährdungsbeurteilungen in ihrem Betrieb mitgestalten wollen, erhalten in allen Fragen qualifizierte Unterstützung durch die Abteilung Mitbestimmung und Technologieberatung.

KontaktAKB003_Icon-Kontakt

Dr. Dennis Wernstedt
Berater Mitbestimmung und Technologieberatung

(Arbeits- und Gesundheitsschutz)
Bürgerstr. 1
28195 Bremen

Tel.: 0421/36301-949
Fax: 0421/36301-999

E-Mail schreiben

KontaktAKB003_Icon-Kontakt

Wolfgang Groß
Berater Mitbestimmung und Technologieberatung

(Arbeits- und Gesundheitsschutz)
Bürgerstr. 1
28195 Bremen

Tel.: 0421/36301-951
Fax: 0421/36301-999

E-Mail schreiben

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen