Das Betriebliche Eingliederungsmanagement

Das Betriebliche Eingliederungsmanagement (BEM) ist ein sinnvolles Instrument, langfristig erkrankte, aber auch häufig kurz erkrankte Beschäftigte wieder einzugliedern.

Jeder Beschäftigte hat einen Anspruch auf ein Betriebliches Eingliederungsmanagement. In diesem Verfahren klären Arbeitgeber und Beschäftigter gemeinsam, wie er die Arbeitsunfähigkeit überwinden kann, wie der derzeitige Arbeitsplatz erhalten bleibt und was in der Zukunft getan werden kann, damit eine Arbeitsunfähigkeit nicht wieder eintritt.

Der Arbeitgeber muss ein BEM anbieten. Der Beschäftigte kann es ohne Nachteile ablehnen. Voraussetzung für das Betriebliche Eingliederungsmanagement ist eine länger als sechs Wochen andauernde ununterbrochene oder eine länger als sechs Wochen (42 Tage) unterbrochene Arbeitsunfähigkeit innerhalb eines Jahres. Der Arbeitgeber muss bei Bedarf Dritte, zum Beispiel den Betriebsarzt, die Krankenkasse oder den Rentenversicherungsträger in das BEM einbinden.

Mitbestimmung nutzen

Der Betriebsrat, der Personalrat und die Mitarbeitervertretung können bei dem Aufbau des Verfahrens zur Durchführung (Verfahrensgrundsätze) des BEMs mitbestimmen. Die Ausgestaltung ist in jedem Betrieb, jeder Dienststelle, jeder Einrichtung anders. Daher sollte die Interessenvertretung gemeinsam mit der Leitung ein von allen Akteuren (Beschäftigten, Interessenvertretung, Schwerbehindertenvertretung und Arbeitgeber) getragenes Verfahren entwickeln. Im Zweifel kann die Einigungsstelle angerufen werden. Das BEM ist in §84 Abs.2 SGB IX geregelt.

Wichtige Bestandteile einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung

  • Beschreibung des Verfahrens
  • Regelung des Datenschutzes
  • Schulungsmöglichkeiten vorsehen
  • Alle verwendeten Dokumente gemeinsam abstimmen
  • Verzahnung mit dem Arbeits- und Gesundheitsschutz

Schlagwörter

KontaktAKB003_Icon-Kontakt

Anke Kozlowski
Beraterin Mitbestimmung und Technologieberatung

(Recht)
Bürgerstr. 1
28195 Bremen

Tel.: 0421/36301-963
Fax: 0421/36301-999

E-Mail schreiben

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen