Ausbildung mit Kind

Kein Problem, sondern machbar!

Du bist während der Ausbildung schwanger geworden oder hattest schon vorher ein Kind? Kein Problem, denn Ausbildung und Kind lassen sich durchaus miteinander vereinbaren. Dafür gibt es besondere Regelungen. Wichtig ist, dass Du Dich rechtzeitig informierst!

Mutterschutz

Das Mutterschutzgesetz hilft dir dabei, während und nach der Schwangerschaft, Kind und Beruf miteinander zu vereinbaren. Es schützt Dich und Dein Kind vor gesundheitlichen Risiken und Schäden und erleichtert Deine Aufgaben während der Schwangerschaft. Das Mutterschutzgesetz beinhaltet unter anderem Regelungen zum Kündigungsschutz, zur Arbeitszeit und zur Stillpause. 

Möchtest Du mehr über diese Regelungen wissen? Dann informier Dich hier.

Elternzeit

Wie Du sicherlich weißt, können Mütter und Väter mit Arbeitsverhältnis für die Erziehung und Betreuung ihrer Kinder bis zu drei Jahre Elternzeit beanspruchen. Dieselben gesetzlichen Regelungen aus dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz dazu gelten auch für Azubis! Dabei solltest Du wissen, dass die Ausbildung nach der Elternzeit wieder aufgenommen und zu Ende geführt werden kann. Auch hier ist es wichtig, dass Du Dich rechtzeitig informierst und frühzeitig mit Deinem Arbeitgeber absprichst, wann Du die Ausbildung wieder aufnehmen willst. Da Du während der Elternzeit keine Vergütung bzw. Lohnfortzahlung vom Arbeitgeber bekommst, kannst Du immerhin für die ersten zwölf Lebensmonate Deines Kindes Elterngeld beantragen und dabei sogar in Teilzeit bis zu 30 Stunden pro Woche arbeiten. 

Teilzeitausbildung

Die Regelung einer Berufsausbildung in Teilzeit soll vor allem jungen Müttern und Vätern, aber auch pflegenden Auszubildenden, die Möglichkeit geben, einen erfolgreichen Ausbildungsabschluss zu erlangen. Derzeit gibt es zwei Teilzeitvarianten, die von den (Bremer) Betrieben vorgesehen sind: 

  • Teilzeitausbildung ohne Verlängerung der Ausbildungszeit: Das heißt, Du arbeitest mindestens 25 bis maximal 30 Stunden pro Woche. Dabei wird die Berufsschulzeit auf Deine Arbeitszeit angerechnet
  • Teilzeitausbildung mit Verlängerung der Ausbildungszeit: Wenn Du weniger als 25 Wochenstunden arbeiten möchtest, verlängert sich die Ausbildungszeit um maximal 1 Jahr. 

Genauere Informationen dazu findest Du hier.

    Diese Artikel könnten Dich auch interessieren:
  • Pfeil Finanzielle Hilfe für Auszubildende und Berufsanfänger
  • Pfeil Elternzeit
  • Pfeil Elterngeld

Unsere Geschäftsstellen

Bremen-Stadt

Bürgerstraße 1
28195 Bremen

Tel. +49.421.36301-0

Beratungszeiten
Bremen-Nord

Lindenstraße 8
28755 Bremen

Tel. +49.421.669500

Beratungszeiten
Bremerhaven

Barkhausenstraße 16
27568 Bremerhaven

Tel. +49.471.922350

Beratungszeiten

Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen

© 2017 Arbeitnehmerkammer Bremen