Sie befinden sich auf dem Internetangebot der Arbeitnehmerkammer Bremen.
Arbeitnehmerkammer auf Twitter


Überzeugend argumentieren in wirtschaftlichen Themen


Sie müssen stark argumentieren können, um wirtschaftliche Unterlagen zu erhalten oder die Geschäftsleitung von eigenen Ideen zu überzeugen.

  • Anwendbare Fragetechniken

  • Effektive Gesprächsvorbereitung - Erarbeitung von Strategien

  • Austausch mit der Geschäftsleitung - zielgerichtete Gesprächsführung
  • Eigene Ideen in die Arbeit einbringen und mit der Unternehmens-/ Betriebsleitung auf Augenhöhe sprechen

Die Veranstaltung aus der Reihe "Wirtschaftliche Mitbestimmung - Mehr Einblick auch ohne Zahlen" wird durchgeführt von Anja Feist und Alexander-M. Koch.

Um Anmeldung wird gebeten unter 0421 36301-961 oder unter mitbestimmung@arbeitnehmerkammer.de

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Betriebs- und Personalräte, Mitglieder in Wirtschaftsausschüssen sowie Arbeitnehmervertreterinnen und –vertreter in Aufsichtsräten. Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

Es besteht ein Freistellungsanspruch nach § 37 Abs. 6 BetrVG, § 39 Abs. 5 BremPersVG, § 19 Abs. 3 MVG. Ein Beschluss des Gremiums ist erforderlich. Für Mitglieder von Wirtschaftsausschüssen besteht bei besonderer Darlegung ein Freistellungsanspruch nach § 37.6 BetrVG. Arbeitnehmervertreterinnen und –vertreter im Aufsichtsrat haben gegenüber ihrem Arbeitgeber einen Anspruch auf bezahlte Freistellung von ihrer Tätigkeit, sofern sie an einer Maßnahme teilnehmen, die ihnen eine für das Mandat erforderliche Qualifikation vermittelt (§ 37.6 BetrVG).


Mittwoch, 14. Juni 2017
15 - 18 Uhr

 

Kultursaal der Arbeitnehmerkammer Bremen
Bürgerstr. 1
28195 Bremen


Telefon 0421 36301-961
mitbestimmung@arbeitnehmerkammer.de



Anmelden




Weitere Informationen:
 

Wirtschaftliche Mitbestimmung
Veranstaltungsreihe Mehr Einblick –
auch ohne Zahlen
Ihr Arbeitgeber will Ihnen als Betriebsrat keine wirtschaftlichen Zahlen und Daten zur Verfügung stellen?
Lassen Sie sich davon nicht zurückschrecken, denn Sie haben andere Möglichkeiten, die wirtschaftliche Lage des Unternehmens und damit auch die Arbeitsplatzsicherheit
einzuschätzen. In unserer neuen Veranstaltungsreihe „Wirtschaftliche Mitbestimmung: Mehr Einblick – auch ohne Zahlen“ erfahren Sie in drei Einzelveranstaltungen, wie Sie die wirtschaftliche Situation bewerten und welche Argumente Ihnen helfen können, die Geschäftsleitung von der Notwendigkeit wirtschaftlicher Mitbestimmung zu überzeugen. Außerdem berichten „alte Hasen“, also erfahrene Betriebsrätinnen und Betriebsräte, von ihrer Arbeit und geben Tipps.
Im Mittelpunkt der Veranstaltungen steht nicht nur die praxisnahe Information, sondern insbesondere der Erfahrungsaustausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.