Sie befinden sich auf dem Internetangebot der Arbeitnehmerkammer Bremen.
Arbeitnehmerkammer auf Twitter

english summaryTürkçe özet i.S.v.русский язык - краткое изложениеPodsumowanie w j. polskim

23.01.17

Erste repräsentative Mitgliederbefragung

Welchen Belastungen sind Sie am Arbeitsplatz ausgesetzt? Wie steht es mit Weiter- und Fortbildung in Ihrem Betrieb und wie weit ist Ihr Arbeitsplatz schon von Digitalisierung betroffen? Diese und ähnliche Fragen stellt die Arbeitnehmerkammer ab heute (Montag) in ihrer ersten repräsentativen Beschäftigtenbefragung, die das Institut für angewandte Sozialwissenschaft (infas) im Auftrag durchführt.

"Wir wollen herausfinden, unter welchen Bedingungen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ihrer Arbeit nachgehen, wie sie diese wahrnehmen und bewerten. Davon erwarten wir zusätzliche Erkenntnisse über die Lage der Beschäftigten im Land Bremen und können uns zukünftig noch besser für die Themen und Interessen unserer Mitglieder einsetzen", erläutert Ingo Schierenbeck, Hauptgeschäftsführer der Arbeitnehmerkammer Bremen.

Per Telefon werden im Zeitraum bis Anfang März rund 2.000 Beschäftigte in Bremen und Bremerhaven interviewt. Die Daten für die Befragung hat das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung bereitgestellt. Alle Befragungen werden anonymisiert von infas ausgewertet, die Arbeitnehmerkammer hat keinen Zugriff auf die Angaben von einzelnen Personen.

Für die Befragung ist eine zufällig ausgewählte, aber repräsentative Gruppe von Beschäftigten benannt worden. Diese Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden im Vorfeld der nun startenden Telefoninterviews schriftlich per Brief von infas informiert. "Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die sich die halbe Stunde Zeit nehmen und unsere Fragen beantworten. Sie helfen uns dabei, die Arbeitsbedingungen der bremischen Beschäftigten weiter zu verbessern", betont Schierenbeck.

Die Ergebnisse stellt die Arbeitnehmerkammer im Sommer unter dem Titel "Koordinaten der Arbeit im Land Bremen – Befragung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Land Bremen" vor.


 

Ansprechpartnerin für Nachfragen: Regine Geraedts, Tel. 0421/36301-992, geraedts@arbeitnehmerkammer.de