Sie befinden sich auf dem Internetangebot der Arbeitnehmerkammer Bremen.
Arbeitnehmerkammer auf Twitter


Ob in stationären oder ambulanten Kranken- und Pflegeeinrichtungen: die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten haben sich in den vergangenen Jahren kontonuierlich verschlechtert. Die Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) und die Pflegeversicherung sind die gesetzliche und finanzielle Grundlage dieser Branche.

Privatisierung, Nichteinhaltung von Traifverträgen und Mehrarbeit bei weniger Geld sind Entwicklungen der letzten Jahre. Den Preis der finanziellen, zeitlichen und gesundheitlichen Ausbeutung und Selbstausbeutung zahlen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Stress und Krankheit. Parallel dazu nimmt die gesellschaftliche Wertschätzung weiter ab. Politik ist daher aufgefordert, sich nach ihren Möglichkeiten um Beschäftigungsbedingungen und Imagepflege dieser Branche zu kümmern. Denn eine hochwertige Pflege für die wachsende Zahl älterer Menschen ist ein entscheidender Faktor für die Attraktivität einer Stadt. Im Land Bremen erhalten knapp 20.000 Menschen Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz.

Nahezu 3.000 Pflegekräfte arbeiten derzeit in den 120 ambulanten Diensten, nahezu 5.000 Beschäftigte sind in Pflegeheimen tätig. Ambulante und Heimpflege sind damit von hoher wirtschaftlicher und beschäftigungspolitischer Bedeutung. Aufgrund des demografischen Wandels unserer Gesellschaft wird sich der Bedarf an personenbezogenen ambulanten und stationären Dienstleistungen weiter erhöhen.

Für den Bereich der Krankenhäuser werden 2007 insgesamt knapp 1.700 Ärztinnen und Ärzte in Bremen ausgewiesen. Das nichtärztliche Personal in dem bremischen Krankenhäusern stagniert zwischen 1994 und 2007 bei etwa 10.600 Personen. Derzeit wird Personal in Krankenhäusern abgebaut.

Themenfelder:

Fachkräftebedarf in der Pflege

Ambulante Pflege

Krankenhäuser

Leiharbeit in der Pflege

Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung in der Pflege

Vereinbarkeit Beruf und Pflege


Aktuelles:
 

Jan. 2015 Faltblatt: Bremer PflegeInitiative gegen den Fachkräftemangel (pdf)
Herausforderungen, Ziele und Struktur

06.01.15 Änderungen bei der Familienpflegezeit: Wenn der Pflegefall eintritt

13.11.14 Projekt ›Pro Aktiv! Transfer‹ zieht Bilanz - Strukturelle Probleme in der Pflege

29.08.14 Gute Arbeit sieht anders aus - Arbeitnehmerkammer fordert Verbesserungen für Pflege-Beschäftigte

02.04.14 Wenn Eltern pflegebedürftig sind - Unterhaltspflicht der Kinder

19.02.14 Mehr Wertschätzung für die Pflege – Kammer unterstützt Forderungen der Beschäftigten

18.02.14 Schwerpunkt "Befragung der Pflegebeschäftigten" im BAM 2/14

14.11.13 "Pflege: Imagekampagnen allein reichen nicht"

Interview mit dem Gesundheitsökonomen Prof. Heinz Rothgang

23.10.13 "Steigender Pflegebedarf - fehlende Fachkräfte. Gibt es eine Lösung?"
Autor: Prof. Dr. Heinz Rothgang, Zentrum für Sozialpolitik, Universität Bremen,
Vortrag im Rahmen der Monitoringveranstaltung der Bremer Pflegeinitiative gegen den Fachkräftemangel

21.03.13 Löhne im Gesundheitswesen - Viel Dienst, wenig Verdienst! (pdf)
Im Rahmen der Veranstaltung der Arbeitnehmerkammer zum Equal Pay Day
Autorin: Dr. Irene Dingeldey, Institut Arbeit und Wirtschaft

16.10.12 Fachkräfte in den Pflegebetrieben halten und stärken - Das Projekt "Female Professionals"

05.10.12 Rahmenvereinbarung der Bremer Pflegeinitiative gegen Fachkräftemangel (pdf)

31.05.12 Gegen den Fachkräftemangel in der Pflege
Untersuchung zu Arbeitskräftebedarf und Personalentwicklung

Dokumentation: Gute Arbeit in der Pflege – zwischen Wunsch und Wirklichkeit
(pdf)
3. Zwischenahner Gespräche: Moderne Zeiten in der Arbeitswelt
30. – 31. Mai 2012 in der Bildungsstätte der Arbeitnehmerkammer Bad Zwischenahn

Leiharbeit in der Pflege (pdf)
Oktober 2011
Verbreitung, Einsatzformen und Gestaltungsmöglichkeiten von Leiharbeit in der stationären Pflege. Bericht zum Forschungsprojekt der Arbeitnehmerkammer Bremen.

Neu: Familienpflegezeit für Beschäftigte

19.12.11 Info der Arbeitnehmerkammer
mehr...

Personalnot in der Pflege
30.06.11 Beschäftigung und Ausbildung im Gesundheitswesen sichern
mehr...

Gesundheitsschutz in der Pflege

Projekt ›ProAktiv!‹ unterstützt Betriebe und Arbeitnehmervertretungen.
mehr...


Unsere Gesundheitsttipps:
 


Weitere Informationen:
 

zu den Themenfeldern:

FACHKRÄFTEBEDARF IN DER PFLEGE

AMBULANTE PFLEGE


KRANKENHÄUSER


VEREINBARKEIT BERUF UND PFLEGE

GESUNDHEITSSCHUTZ UND GESUNDHEITSFÖRDERUNG IN DER PFLEGE


LEIHARBEIT IN DER PFLEGE

  • Leiharbeit in der Pflege Verbreitung, Einsatzformen und Gestaltungsmöglichkeiten von Leiharbeit in der stationären Pflege (pdf); Oktober 2011
    Bericht zum Forschungsprojekt der Arbeitnehmerkammer Bremen.