Sie befinden sich auf dem Internetangebot der Arbeitnehmerkammer Bremen.
Arbeitnehmerkammer auf Twitter


Die Stellungnahme zu einer geplanten Kündigung, der Abschluss einer Gleitzeitregelung, die Einführung von Kurzarbeit oder der Verkauf eines Betriebs - allein diese vier Beispiele zeigen wie vielfältig und anspruchsvoll die Tätigkeiten von betrieblichen Interessenvertretern sind.

Um erfolgreich tätig zu sein, muss die betriebliche Interessenvertretung nicht nur ihren Betrieb und die Interessenlage ihrer Belegschaft gut kennen, sie braucht auch das notwendige juristische Handwerkszeug.


Die Arbeitnehmerkammer berät und unterstützt daher die betrieblichen Interessenvertretungen in Fragen des Arbeits- und Mitbestimmungsrechts.

Die Rechtsberatung erhalten Sie telefonisch oder nach Terminvereinbarung auch persönlich, eventuell auch vor Ort. Hier gelangen Sie zu unserer Kontaktseite.


Aktuelles:
 

Aktualisiert: AGG - Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz
Information und Handlungsorientierung für betriebliche Interessenvertretungen, November 2015

Weitere Informationen:
 

Zu Rechtsgebieten, die für betriebliche Interessenvertretungen von besonderer Bedeutung sind, liegen Infoblätter bzw. Broschüren vor (bei Bedarf stellen wir Ihnen diese Publikationen auch gerne in gedruckter From zur Verfügung):

Antworten auf häufig gestellte Fragen erhalten Sie im Bereich FAQ.