Sie befinden sich auf dem Internetangebot der Arbeitnehmerkammer Bremen.
Arbeitnehmerkammer auf Twitter


›Arbeitgeber können Arbeitnehmer abmahnen. Andersherum geht das nicht.‹

12. November 2015



Das stimmt nicht.

Meist ist es der Arbeitgeber, der abmahnt. Aber auch wenn sich der umgekehrte Fall – ein Arbeitnehmer mahnt seinen Arbeitgeber ab – erst einmal ungewöhnlich anhört, ist er rechtlich möglich. Ein Arbeitsverhältnis basiert auf einem Vertrag zwischen dem Arbeitnehmer und seinem Arbeitgeber. Wenn einer der beiden seine Pflichten verletzt, darf ihn die Gegenseite laut Arbeitsrecht abmahnen.

Eine Abmahnung soll auf ein Fehlverhalten hinweisen und vor arbeitsrechtlichen Konsequenzen warnen, sollte sich die Verfehlung wiederholen. Auch nach nur einer Abmahnung könnte bei wiederholtem gleichartigem Fehlverhalten eine Kündigung drohen. Eine Abmahnung kann also die Vorstufe zur Kündigung sein – quasi die ›Gelbe Karte‹.

Ein Arbeitgeber kann zum Beispiel abgemahnt werden, wenn er Gehalt nicht oder unpünktlich gezahlt oder den Lohn unzulässig gekürzt hat. Oder wenn er nicht für den erforderlichen Gesundheitsschutz – etwa die Durchsetzung des Rauchverbots – sorgt. Abgemahnt werden kann immer dann, wenn im (Fehl-)Verhalten des Arbeitgebers eine Verletzung des Vertrags gesehen wird.

Grundsätzlich dürfen Arbeitnehmer immer (fristgerecht) kündigen, da sie – im Gegensatz zum Arbeitgeber – keinen Kündigungsschutz der Gegenseite zu beachten haben. Nachdem aber ein Arbeitgeber sich, nach einer Abmahnung durch den Arbeitnehmer, wiederholt gleichartig fehlverhalten hat, darf der Arbeitnehmer unter Umständen sogar fristlos kündigen.

(mol)


Weitere Informationen:
 

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Arbeitsverhältnis haben, können Sie sich als Kammer-Mitglied kostenlos in unseren Geschäftsstellen in der Bremer Innenstadt, in Bremen-Nord und in Bremerhaven beraten lassen.

Kontakt: www.arbeitnehmerkammer.de/beratung
Telefonische Beratung unter 0421·36301-11 (Bremen) oder 0471·92235-11 (Bremerhaven).

Weitere Informationen auch zu Form und Inhalt einer Abmahnung finden Sie im Faltblatt ›Abmahnung‹, das auch in unseren Geschäftsstellen ausliegt.