Sie befinden sich auf dem Internetangebot der Arbeitnehmerkammer Bremen.
Arbeitnehmerkammer auf Twitter


›Wenn ich ein parkendes Auto anfahre, kann ich nach drei Minuten gehen, wenn ich meine Adresse hinterlasse‹

24. September 2015



Das stimmt nicht.

Das Hinterlassen eines Zettels mit Ihrer Adresse reicht nicht aus. Vielmehr müssen Sie ›angemessen‹ lang auf den Fahrer warten (im städtischen Verkehr mindestens 30 Minuten). Erst danach können Sie ihn auch suchen – müssen das aber nicht –, etwa wenn der Unfall auf einem Parkplatz vor einem Geschäft geschehen ist. Wichtig ist aber, dass Sie den Unfall umgehend bei der Polizei melden.

Denn wenn Sie nicht lange genug warten und sich vom Unfallort entfernen, begehen Sie keine Ordnungswidrigkeit, sondern eine Straftat: Unfallflucht. Und darauf können  bis zu drei Jahre Gefängnis stehen, außerdem Fahrverbot und Entzug der Fahrerlaubnis, wenn ein ›bedeutender‹ Fremdschaden (ab 1.300 Euro) entstanden ist. Hinzu  kommt, dass Sie den Versicherungsschutz riskieren und so für den Schaden möglicherweise selbst aufkommen müssen.

(mol)