Sie befinden sich auf dem Internetangebot der Arbeitnehmerkammer Bremen.
Arbeitnehmerkammer auf Twitter


"Jeder muss eine Einkommensteuererklärung abgeben!"

1. Oktober 2013
von Hartmut Götten (Berater Steuerrecht in Bremerhaven)

Das Erstellen der Einkommensteuererklärung ist für viele Beschäftigte eine lästige Aufgabe, die gerne aufgeschoben wird. Die Annahme, dass jeder verpflichtet ist, eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt einzureichen, ist weit verbreitet, trifft jedoch nicht zu.

Das Finanzamt hat grundsätzlich nur Interesse daran, Steuerbürger zu einer Abgabe einer Steuererklärung zu verpflichten, bei denen die Vermutung besteht, dass sie im Laufe des Kalenderjahres zu wenig Steuern entrichtet haben. Folglich besteht für diejenigen, die regelmäßig eine Erstattung von Steuern zu erwarten hat, keine gesetzliche Verpflichtung zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung. Keine Steuererklärung abgeben brauchen  daher Alleinstehende, wenn sie ausschließlich Einkünfte aus nichtselbstständiger Arbeit vorzuweisen haben (Steuerklasse I oder II) und nicht gleichzeitig bei einem weiteren Arbeitgeber (Steuerklasse VI) lohnsteuerpflichtig beschäftigt sind. Das gilt auch für Eheleute, die die Steuerklassenkombination IV/IV gewählt haben oder – falls nur einer der Eheleute berufstätig ist – nach der Steuerklasse III versteuert werden und kein weiteres lohnsteuerpflichtiges Arbeitsverhältnis (Steuerklasse VI) eingegangen sind.

Eine Einkommensteuererklärung muss jedoch abgegeben werden, wenn zusätzlich Lohnersatzleistungen, wie beispielsweise Arbeitslosen-, Kranken-, Kurzarbeiter- oder Elterngeld ezogen wurden. Diese Leistungen sind zunächst steuerfrei, unterliegen jedoch dem sogenannten Progressionsvorbehalt und erhöhen den Steuersatz. Bei Renten- oder Vermietungseinkünften über 410 Euro jährlich ist ebenfalls eine Abgabe erforderlich.

Wenn Sie steuerrechtliche Fragen im Zusammenhang mit Ihrem Arbeitsverhältnis haben, können Sie sich als Kammermitglied kostenlos bei uns beraten lassen. Telefonische Steuerrechtsberatung (Montag bis Freitag von 11 bis 13 Uhr):
Bremen: Telefon 0421·36301-40
Bremerhaven: Telefon 0471·92235-10